Oreo Pralinen

Oreo Praline

Schon seit ich in meinem Highschool-Jahr Oreo Kekse probiert habe, stehe ich total auf die dunklen Kekse mit heller Creme-Füllung. Wie einige Personen, die ich kenne, esse ich zuerst die eine Kekshälfte, dann die Creme und tauche dann die zweite Kekshälfte in ein Glas Milch ein. Als eine Freundin mir von Oreo Pralinen erzählt hat, war ich gleich begeistert und wollte es sofort probieren. Schon seit ein paar Monaten habe ich eine Silikon-Pralinen-Form im Schrank und ich habe mich total gefreut sie endlich einzuweihen. Und jeder der denkt, Pralinen selber machen, wäre schwer, der irrt! Zumindest mit diesem Rezept müsst ihr nur ca. 10 Minuten Arbeitsaufwand investieren.

Das Endergebnis hat mich begeistert. Ich muss dazu sagen, dass die Oreo Pralinen wahnsinnig mächtig sind und ich nicht mehr als zwei Stück hintereinander essen konnte – aber geschmacklich bin ich totaler Fan. Aufbewahrt habe ich sie aufgrund des hohen Schokoladenanteils im Kühlschrank. So bleiben sie schön hart und zerlaufen nicht. Lasst es euch schmecken.

Oreo Pralinen
Oreo Pralinen
Oreo Pralinen
Oreo Pralinen
Oreo Pralinen
 
Zutaten
  • 50 gr dunkle Schokolade
  • 200 gr weiße Schokolade
  • 4 Oreo Kekse
Zubereitung
  1. Dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen und in die Silikon-Pralinenform füllen
  2. Die Oreo Kekse von der Cremefüllung trennen und die Kekse klein krümeln
  3. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und im Anschluss die klein gekrümelten Kekse unterrühren
  4. Mit einem kl. Löffel in die Form (auf die dunkle Schokolade) füllen
  5. Ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *